5. Person des Tages: Marta

Und wieder outete sich ein PeTA-Fanatiker/-in, dass man regelmäßig auf der Seite www.gerati.de vorbeischaut.

So hinterließ eine gewisse Marta, eine wohlklingende Morddrohung als Kommentar.

Auch wenn ich solche Kommentare nicht veröffentliche, so versuche ich natürlich mit diesen fehlgeleiteten und von PeTA mit einer Gehirnwäsche unterzogenden Personen, per Email in Kontakt zu treten.

PeTAs Lügen

So versuchte Marta, folgenden Kommentar im Artikel „PeTA darf nicht in Dortmund werben“ zu hinterlassen!

So ein Scheiß was du von dir gibts…ich wäre gerne Jägern und du das Tier!!! Ekelhaft und dumm was da geschrieben wird!!!!

Jeder Cent an Peta ist mir wert und du erstick an deinem Cafe mal lieber!!!!!

Ups, ist da einem Veganen PeTA Opfer (Gehirnwäsche) eventuell die Wahrheit nicht bekommen?

Dann gleich noch mir, mit dem Tod drohen, in dem man sich Gehirngespinste bastelt und sich zum Jäger kürt und sein gedankliches Opfer, zum Tier.

Es sei Ekelhaft und dumm was da geschrieben wird“, behauptet diese Marta. Klar, wenn man keine Argumente hervorbringen kann, für die Sache für die man selbst einsteht und mit der nackten Wahrheit konfrontiert wird, bleibt nur das Beleidigen übrig! Eine Tatsache die auf alle radikalen Tierrechtler und -Veganer zutrifft.

Weiter teilt sie mit, dass „jeder Cent an PeTA es ihr Wert ist“. Aus dieser Aussage Schlussfolgere ich, dass sie nicht gerade einen gutbezahlten Job besitzt und ihre Spendenbeiträge eher zusammenkratzt. Sonst hätte sie wohl eher die Wortwahl Euro genutzt.

Zum Schluss solle mich doch noch der Erstickungstod, durch ein Tässchen leckeren Kaffee´s treffen.

Auch hier werde ich ihr, diesen gefallen nicht tun.

Mit diesem Kommentar und den folgenden Emailwechsel hat es Marta zur Person des Tages geschafft.

Also setzte ich mich wieder einmal hin und antwortete Marta direkt per sarkastischer Email.

Du musst es ja wissen! Ganz intelligent scheinst du nach diesem Kommentar nicht zu sein, also spende lieber weiter dein Harz4 Geld an PeTA. Die Vereinsführung freut sich über gefüllte Brieftaschen, leider landet hier nichts in dem Tierschutz. Deswegen will PeTA ja auch alle Pitbulls töten lassen. Klasse wie DUMM du bist!

Der Leser wird sich denken was jetzt kommt!

Genau Marta antwortete!!! Nicht einmal, nicht zweimal, sondern sogar gleich dreimal hintereinander auf diese Email!

Email 1:

Junge ich zeig dich an für die Nachricht

Nun will sie mich also Anzeigen! Ich hoffe, sie kann sich einen Rechtsbeistand leisten, der sie nach besten Wissen und Gewissen beraten kann.

Email 2:

Menschen die auf Tiere schießen sind nicht unschuldig.

Wie lösche ich meinen Eintrag wieder oder kannst du das bitte machen. War dumm von mir.

Menschen die auf Tiere schießen sind nicht unschuldig“ – In geltende Gesetzbücher scheint diese Frau jedenfalls nicht geschaut zu haben. Einen Jäger einer Straftat zu bezichtigen, nur weil man dieses von einem ungebildeten Verein wie PeTA gehört hat, ist allein schon eine Straftat. Dieses nennt man dann „Falsche Verdächtigung“, wobei der Tatbestand der „Verleumdung“ hier auch gegeben sein dürfte, wenn man sich auf einen eindeutigen Fall bezieht.

Email 3:

War wirklich sehr dumm von mir. Wie lösche ich dies wieder???

Die Einsicht kommt, auch wenn es spät ist, aber sie kommt. Fragt sich nur ob sie mit dieser Einsicht auch Cent-Zahlung an Spendengelder für PeTA einstellt und diese eher einem Tierheim zur Verfügung stellt, die sich tatsächlich hingegen PeTA, für den Tierschutz einsetzen.

Selbstverständlich beantwortete ich alle drei Emails persönlich. Auch dieses unterscheidet Gerati.de von PeTA. Da werden entweder Emails und Faxe gar nicht beantwortet, oder mit einer großen Zeitverzögerung. Ich frage mich was die bei PeTA für ihren Lohn da tun, wenn sie nicht arbeiten!

Antwort Email 1:

*lol* ich empfehle dir auf jeden Fall vorher einmal einen Anwalt zu konsultieren!

Wie schriebst du? „ich wäre gerne Jägern und du das Tier“

Und „Ekelhaft und dumm was da geschrieben wird!!!!“

Einer Klage sehe ich da gelassen entgegen…

Merke dir mal eins, wie man in den Wald hineinruft so schallt es heraus….

Antwort Email 2:

Du schreibst „Menschen die auf Tiere schießen sind nicht unschuldig.“

Da du auf den Jäger der den Elefant gejagt hat ansprichst, kennst du doch sicherlich das Gesetz gegen das der Jäger nach deiner Ansicht verstoßen hat.

Ist nur komisch, dass PeTA nach meiner Strafanzeige von mir nicht einmal den Namen des Jägers veröffentlicht und auch zahm in einer Pressemitteilung schreibt, der Jäger habe nicht gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen!

Hier mal mein Artikel mit der Strafanzeige gegen PeTA….

http://www.gerati.de/2015/10/18/peta-ruft-zur-menschenjagt-auf-gerati-de-erstattet-strafanzeige/

Hingegen zu dir informiere ich mich richtig und nicht nur bei PeTA! Frag doch mal wo deine Cent die du spendest verwendet werden. Für Tierschutz investiert PeTA leider kein Geld. Siehe Artikel http://www.gerati.de/2015/10/14/peta-zeigt-wieder-einmal-seine-inkompetenz/

Wie gesagt, wenn du mir in einem Artikel den ich veröffentlicht habe aufzeigen kannst das ich in irgendeiner Form die Unwahrheit geschrieben habe bitte sehr, ich bin für jede Argumentation zu haben.

Antwort Email 3:

Solche Kommentar werden generell nicht auf www.gerati.de veröffentlicht. Wobei sich meine Leser gerade auf Facebook über diesen Kommentar zereimmern. Ich kann dir auch nicht versprechen, dass ich dich nicht als Person des Tages auf www.doggennetz.info freudig erwähnen werde.

Diese Journalistische Freiheit behalte ich mir vor.

Auf meine Emails habe ich dann keine Antwort erhalten. Kann natürlich sein, das Marta die Augen zugefallen sind, denn ich habe diese Emails 4:00 Uhr WiZ (+5h MEZ) verfasst. So wird sie diese Emails als „Guten Morgen Lektüre“ zu Gesicht bekommen.

Fairer Weise werde ich ihr natürlich den Link, dieses Artikels ihr auch noch zusenden, damit sie prüfen kann, ob sie etwas beanstanden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.