Ja was ist denn im Umkreis von Karin Burger los

Nachdem Frau Karin Burger mit ihrem letzten Artikel vom 04.03.2015 in der allgemeinen Versenkung verschwand, traf es jetzt auch über den auf Doggennetz.info gestern berichteten „Zimmermeister Ingo Kopp“, der aus heiteren Himmel sein Facebook Account löschte.

Eigentlich hoffte ich auf eine weitere Konversation, dieser entzog sich aber Ingo Kopp fluchtartig.

facebook_nichtDabei bin ich doch eigentlich ein so netter Junge ;-), der gern seine Argumente zum besten gibt. Selbstverständlich kann man auch versuchen mich zu überzeugen, sollte dabei aber versuchen auf die Karin Burger typischen Verleumdung und Beleidigungskampagnen zu verzichten.

Nun ja, Herr Ingo Kopp teilte mir ja mit das er mich sowie andere weiter beobachte.

Soll er das tun, ich freue mich über jeden Leser den ich bekehren kann. 😉

So sind wir gespannt, was aus dem Umfeld von Frau Karin Burger, als nächstes kommt.

Der missliche Abgang von unserem geliebten Fräulein Karin Burger, den ich gern auf meine Kappe nehme, zeigt das eigentliche Ziel, was Frau Karin Burger und ihr Umfeld erreichen wollten.

Unruhestiften in Form von Beleidigungen, Verleumdungen und üble Nachrede.

Eins sei zum Nachruf von Doggennetz.de noch gesagt.

Doggennetz.de und ihrer Betreiberin, hat sich nie tatsächlich für den Tierschutz interessiert. Frau Karin Burger lies es zu keiner Zeit aus, das Finanzielle in den Vordergrund zu stellen, wobei sie dann durch Beleidigungen weit über das Ziel hinausschoss und immer unglaubwürdiger wurde.

Es wird wohl kaum ein Mensch, um das aufgeben der Frau Karin Burger und ihres Pseudoblogs, nachweinen. Bei vielen wird in der achtmonatigen Fehde zwischen Karin Burger und Silvio Harnos eher ein Lachen übrigbleiben und man wird sich daran gern erinnern, dass Frau Karin Burger ihren Meister gefunden hat.

Diesen Erfolg möchte sich natürlich der Betreiber von Gerati.de und Doggennentz.info nicht allein auf die Fahne schreiben. Viele Menschen die von Frau Karin Burger in der Vergangenheit drangsaliert wurden. gaben Informationen preis, die dann in satirischer Form in Artikeln auf Gerati.de und Doggennetz.info sich wiederspiegelten.

Nicht das Verleumden ist die Quelle des Sieges, sondern die Wahrheit die über Karin Burger veröffentlicht wurde.

Besonderen Dank möchte ich den Betreiber von K9-News.de sagen, der viele Lügen von Frau Karin Burger entdeckt und auch veröffentlicht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.