Kurzprofil über Karin Burger von Doggennetz.de

Frau Karin Burger, die insbesondere mit Naziparolen glänzt, zeigt immer wieder ihr wahres Gesicht!

Gehen dieser Frau die schreibtypischen Argumente aus, wieder ihr wiedersacher gern mal als Nazi, KZ-Wächter, oder ähnlichen Wörtern aus dem vergangenen toten dritten Reich betitelt.

Allein darin zeigt sich das Niveau des leiben Fräulein Karin Burger!

Deshalb musste sich Karin Burger schon mehrfach vor Gericht verantworten und wurde zu Geldstrafen rechtsgültig verurteilt, die sie in Miniraten abstottert!

Warum eigentlich liebes Fräulein Karin Burger von Doggennetz.de

Unser geliebtes Fräulein Karin Burger bekam eines Tages eine Email mit dieser Anrede. Durch diese Anrede fühlte sich dieses liebe Fräulein bedroht und bat inständig um Polizeischutz! Die zuständigen Beamten mussten wohl Ihre Polizeimützen abnehmen und mit der Hand sich erst einmal an die Stirn hauen, als das liebe Fräulein Karin Burger mit ihrer Nothilfe sich an die Beamten wendete!

Austeilen kann unser liebes Fräulein Karin Burger schon, nur beim einstecken hat sie ihre Probleme und rennt heulend in die nächste Ecke ihres Kabuffs.

Wer austeilt sollte auch einstecken können. So ist unser liebes Fräulein auch schnell einmal mit eine Anzeige. Da sie kein Einkommen besitzt, nach eigenen Angaben erwirtschaftet sie aus dem Pseudo-Blog Doggennetz.de ca. 200 €, was sich aber in den letzten Monaten gegen 0 € gewandelt haben sollte. Die 200 € muss unser liebes Fräulein brav an Gläubiger verteilen, denen sie nach mehreren Gerichtsurteilen Schadenersatzpflichtig geworden ist.

Für ihre Klagen, die zu 99% von deutschen Gerichten abgelehnt werden beantragt sie Prozesskostenhilfe (PKH).

In den meisten Fällen werden die Gerichtsverfahren eingestellt und die Klage des Fraulein Karin Burger abgewiesen. Siehe Carsten Thierfelder von Animal-Pi.de. siehe http://www.animal-pi.de/verfahren-tag-2.html

Weiterhin rief Frau Karin Burger öffentlich in ihrem Pseudo-Blog zur „ Endlösung der Dudenfrage“ auf, was natürlich die wahre Doggennetz-Redaktion zum Anlass nahm, einige Artikel unseres Fräulein Karin Burger auf die Deutschfähigkeit zu prüfen!

Die vier von uns überflogenen Artikel brachten 17 Fehler zum Vorschein.

Selbstverständlich meldete sich auch schon bei Doggennetz.info eine Person die sich Kaja nannte per Kommentar zu Wort, die die Rechtschreibung bei Doggennetz.info bemängelte. Darauf gibt die wahre Doggennetz-Redaktion aber folgende Stellungnahme ab!

In der Redaktion arbeiten Menschen – und Menschen machen Fehler! Weiterhin habe die Doggennetz-Redaktion (DNI) zu keiner Zeit zur „Endlösung der Dudenfrage“ aufgerufen!

Deswegen sei angemerkt, wer hier Fehler findet, kann diese behalten oder per Email info@doggennetz.info zur Korrektur vorschlagen! Ansonsten sollten sich solche Personen, die nicht einmal in der Lage sind eine gültige Emailadresse anzugeben mit Äußerungen zurückhalten.

Wir werden uns in keinem Fall es nehmen lassen der neuen selbstdeklarierten Führerperson Karin Burger , ihre Fehler hier aufzuzeigen.

Frei nach dem Motto, „Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.